Wolkser Skisportler und deren Nachwuchs erfolgreich bei den Regionalmeisterschaften im Skilanglauf

In diesem Bericht schildern einmal 2 unserer Sportler, wie sie das Wettkampfwochenende empfunden haben.

 

Regionalmeisterschaften 2016Regionalmeisterschaften 2016

 

„Am Wochenende vom 10.03 - 12.03.2017 fanden in Oberwiesenthal die 64.Regionalmeisterschaften statt.  Dieses Jahr war der SV Liebertwolkwitz wieder zahlreich vertreten. Am Freitag sind wir alle gemeinsam nach Johanngeorgenstadt in unser Quartier gefahren. Nach dem Abendessen gab es noch eine Ansprache von Anke und danach sind wir ins Bett gegangen, um für den ersten Wettkampftag ausgeschlafen zu sein. Am Samstag sind wir dann nach dem Frühstück nach Oberwiesenthal gefahren. Dort war super Wetter und die Schneebedingungen waren auch top. Am Vormittag war dann der Wettkampf in der klassischen Technik, bei dem alle Sportler super abgeschnitten haben. Nach einer Mittagspause, wo alle noch einmal verschnaufen konnten, starteten fast alle Sportler noch einmal in einer Staffel mit 3 Personen. Auch in den Staffeln belegten alle einen guten Platz. Nach einem anstrengenden Wettkampftag fuhren alle anschließend wieder nach Johanngeorgenstadt. Am Sonntag fand dann der Wettkampf in der freien Technik statt, wobei die Schüler bis Altersklasse 10 noch klassisch fahren mussten. Das Wetter war auch am Sonntag super. Obwohl alle Sportler vom Samstag noch geschafft waren, mussten Strecken bis zu 7.5 km gefahren werden. Mit letzten Kräften schafften es dann aber alle Sportler ins Ziel. Nach langem Warten fand dann anschließend die Siegerehrung statt. Wie jedes Jahr gab es eine Mannschaftswertung, in der die Sportler das gesamte Wochenende Punkte gesammelt haben. Dieses Jahr belegte der SV Liebertwolkwitz den 4.Platz.

Alles in allem war es ein super erfolgreiches Wochenende.“

Lena Maaß

 

Regionalmeisterschaften 2016

„64. Regionalmeisterschaften in Oberwiesenthal,

wir „Kleinen“ vom Rollski waren das erste Mal bei einem so großen Wettkampf dabei und wir waren alle fürchterlich aufgeregt. Es war sehr anstrengend und wir mussten all unsere Kräfte zeigen. Das wurde belohnt durch mehrere Medaillen. 

Es gab verschiedene Strecken für die Altersgruppen, von 1-2,5 km mussten wir im Staffel und Einzelwettkampf antreten. Am Schluss waren wir alle mächtig stolz und fielen abends hundemüde ins Bett.

Vielen Dank an die mitgefahrenen Trainer und Betreuer sowie Eltern die uns gut umsorgten.“

Alexander Kirchner

Wir gratulieren allen Sportlern zu dem Erfolgreichem Abschneiden in den Einzelwettbewerben und zu dem guten Mannschaftsergebnis.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Eltern und unseren Unterstützern ein frohes Osterfest.

?