Trainingslager Rauschenbachmühle in Arnsfeld bei Annaberg – Buchholz vom 27.12. bis 30.12.201

 

Am 27.12. trafen sich die Sportler des SV Liebertwolkwitz e.V. Abteilung Ski am Vereinsahaus um in das diesjährige Trainingslager nach Arnsfeld zu fahren. Das Ziel war das Naturfreundehaus Rauschenbachmühle

Nach 1,5 Std. Fahrt sind wir wohlbehalten angekommen und mussten natürlich zuerst die Betten beziehen – dann ging es aber auch gleich mit Training los.

Wir sind eine große Runde gerannt, welche auch Hindernisse beinhaltete wie das überqueren eines Baches. Zum Glück ist keiner rein gefallen. Dann war Stocklauf – Stocklauf – und nochmals Stocklauf angesagt... Das war ziemIMG 5056lich anstrengend. Als Abschluss Einheit durften wir dann noch einmal unter Anleitung von Max B. auf die Roller. Wir kamen an diesem Abend alle sehr erschöpft zurück in das Quartier. Zum Abendbrot gab es dann Nudelsuppe mit Brot – lecker! Am Abend gab es dann noch zur Belohnung für die Strapazen für jeden ein tolles Wichtelgeschenk – eine super Idee! IMG 5046 1

Am nächsten Tag aßen wir zur Kräftigung ein gutes Frühstück. Beim anschließenden Training haben wir 2 Gruppen gebildet. Die eine war bei Sven – die andere bei Anke & Sarah. Bei Sven sind wir auf Skiern über die Wiese gelaufen – das sah ziemlich lustig aus – so ohne Schnee mit Brettern auf grüner Wiese und bei den warmen Temperaturen (14°C). Bei Anke & Sarah mussten wir Stocklauf den Berg hoch und runter üben – und das auch noch 4-mal… Dann gab es für alle Geschicklichkeit – und Kraftübungen. Zum Mittag waren wir alle hungrig – es gab Lasagne.

Am Nachmittag spielten wir alle „Schmuggler“. Das ist ein Fangspiel wie „Jäger und Gendarm“. Das Wetter war uns weiter milde hold und so konnten wir am Abend unser berühmtes Lagerfeuer anzünden. Es gab Bratwurst und diesmal sogar gegrillte Bananen. Gemeinsam haben wir zur Gitarrenmusik gesungen.

Am DienTL 2015stag packten wir als erstes unsere Sachen und sind frühstücken gegangen. Dann waren wir 2 Std. in der Turnhalle und haben Kraft – und Ausdauerübungen gemacht. Als Abschlussspiel wurde „Stein, Wolf, Schaf“ gespielt. Ein Sport- und Verfolgungsspiel, das uns viel Spaß gemacht hat. Über Max sind ständig alle gesprungen - das war sehr lustig – aber weniger für ihn… Nach Bratwurst und Kartoffelpüree sind wir Schwimmen gewesen. Die Großen mussten 32 x 25m Bahnen schwimmen. Also wirklich ein hartes Trainingslager! Aber nur so werden Rollerskimeister geboren! Zum Abschluss haben wir auf der Rutsche eine „Vereinskette“ gebildet – das war fast „Guinnesbuchrekordverdächtig“.

Am späten Nachmittag kamen wir alle heil – aber ausgepowert und glücklich am Vereinsheim an. IMG 5069 1

 

Dorothea Blüthner & Eyk Hinke

(Sportler der Abteilung Ski)