66. Regionalmeisterschaften Skilanglauf

Wolkser Sportler kämpfen bis zum Schluß aber am Ende wurde es nur Blech

Bei den Regionalmeisterschaften im Skilauf der Leipziger Skivereine am 08.-10.02.19 in Oberwiesenthal ging es heiß her und das nicht nur in den einzelnen Disziplinen.

Als erstes mussten leider die Strecken geändert werden, da bis zum Wettkampftag am Samstag, vom Sachsenforst noch immer keine Freigabe vergeben wurde, den Wald zu befahren. Das war verständlich, wenn man die Bäume gesehen hat. Diese waren voll mit einer dicken weißen Decke und das Risiko eines Baumbruches war sehr hoch. Damit stand für die Sportler nur der Bereich der Skiarena für die Meisterschaften zur Verfügung. Das bedeutete auf Runden von 800m, welche mehrfach befahren wurden, eine Art Sprint.

IMG 0383IMG 0383

Am Samstag wurden die Wettkämpfe in der klassischen Technik absolviert und unsere Sportler schnitten hier schon sehr gut ab. Es schafften hier schon 15 von 20 Sportlern den Sprung auf das Podest. Auch erste spannende Zweikämpfe waren zu erleben. So fuhr unser Sophie in der Altersklasse 8 ein spannendes Rennen und konnte einen kleinen Vorsprung sich erarbeiten. Leider führte ein Sturz in der letzten Kurve dazu, dass sie von der derzeit 2 platzierten wieder überholt wurde. Sophie kämpfte auf der Zielgeraden bis zum Schluss, konnte aber nicht mehr an der Sportlerin vom SC DHFK vorbei fahren. So wurde es Platz 2 mit 3s Rückstand. Alles in Allem war das Gesamtergebnis hervorragend für die klassischen Wettkämpfe.

Am Samstag Nachmittag hieß es dann noch einmal für viele unserer Sportler auf zu den Staffel Wettbewerben. Hier sind immer 3 Sportler zusammen ein Team, wobei der erste Sportler in der klassischen Technik und die anderen beiden Freistil fahren. Wir stellten 5 Staffeln auf. Begonnen wurde mit den Kleinen bis zur Altersklasse 10, hier startete Friedrich und konnte eine gute Position im Mittelfeld halten. Er übergab dann an Sophie, welche die Position noch verbesserte und auf Olivia auf Platz 4 übergab. Am Ende konnte Olli dann noch Platz 3 sichern.

Anders spannend ging es mit unseren Staffeln in der Altersklasse 11/12 und bei den Erwachsenen zu. Denn hier gab es für alle 3 Staffeln eine Disqualifikation. Nach genauer Prüfung und einem Einspruch unserer Trainer konnten wir diese für 2 Staffeln diese revidieren lassen. Leider passierte bei der Schüler  Staffel ein Wechselfehler im Wechselgarten und damit eine berechtigte Disqualifikation. Unsere Staffel der Jugend mit Lena, Noah und Richard hatte gegen die Staffel der DHfK nicht viel entgegen zu setzten. Hier wurde uns sogar eine Runde abgenommen, welche wir nicht wieder aufholen konnten. Aber wie auch uns, so passierte auch der DHfK ein Fehler und aus dem Grund wurde auch diese Staffel disqualifiziert und somit gewannen unsere Sportler hier den Staffelwettbewerb. Zusammenfassend hatten wir kein guten Lauf aber am Ende ein glückliches Händchen, denn bei den Staffeln holten unsere Sportler 1x Gold, 1x Silber und 2x Bronze.

IMG 0383IMG 0383

Am Sonntag standen dann die Wettkämpfe in der freien Technik auf dem Programm und unsere Sportler waren super motiviert, das Ergebnis vom Samstag noch einmal zu wiederholen. Der ein oder andere ging hier komplett an seine Grenzen und kämpfte bis auf den letzten Zentimeter. In den einzelnen Platzierungen konnten unsere Sportler besser abschneiden, aber das Ergebnis vom Samstag haben wir nicht erreicht. 14 Sportler standen am Ende auf dem Podest.

Wir die Trainer sind unglaublich stolz auf unsere Sportler und gratulieren allen zu ihren Ergebnissen. Traditionell stehen am Ende die Mannschaftswertungen an und hier konnte die SC DHfK erneut die Gesamtwertung gewinnen, vor dem ESV Lok Beucha und dem Hohburger SV. Für uns reichte es leider nur zu Platz 4 mit einem Punkt Unterschied zu Platz 3. Schade und sehr ärgerlich. Das spornt aber an, nächstes Jahr den Sprung auf das Podest zu schaffen.