Erster Rollerwettkampf der Saison in Trebsen beim langen Skirollerlauf

Für unsere Sportler standen Strecken von 8, 16, 24 und 32 km auf dem Plan. Begonnen haben die Schüler und Jugend bis 15. hier starteten von uns Jonas, Johannes, Marlene auf 8km. Jonas musste im Zielsprint leider den kürzeren ziehen und wurde mit 2s Rückstand 3. Dann fuhren Isbjörgk und Richard auf 16km. Wo es bei den Sportlern auf 8km recht übersichtlich zuging, hatten unsere Sportler auf 16km schon mehr zu kämpfen. So hatte Isbjörgk heute ihren Pechtag und musste 2x ihre Stöcke wechseln nach einem Defekt. Aber damit nicht genug, auch ein Sturz kam noch dazu. Dennoch reichte es am Ende zu Platz 2.


Richard hatte da in seiner Alterklasse andere Sorgen, denn schon von Start an bestimmte Heinrich Franz-Volker vom PSV Zittau das Rennen mit einem kleinen Vorsprung. Richard, in einem 3er Team zusammen mit Oskar Finowski und Jakob Kowalski mussten hart dafür arbeiten, um da wieder ran zu kommen. In der letzten Hälfte des Rennens startete Oskar dann einen Angriff auf den führenden und übernahm kurzzeitig die Führung. Richard konnte bedingt durch eine Taktik der polnischen Sportler nicht ganz mitziehen, aber konnte sich Platz 3 sicheren. Bei unseren Jugend und Erwachsenen Sportlern lief Lena in der Altersklasse 16 aus gesundheitlichen Gründen ein schweres Rennen. Sie erreichte dennoch einen guten Platz 3.  Pauline startend bei den Juniorinnen konnte sich vom Start an in einer sehr schnellen Gruppe gemischt aus männlichen und weiblichen Sportlern, einfügen und erreichte nach 24km Platz 1. Erik konnte bei dem sehr stark besetzten Herrenfeld nicht in der Führungsgruppe mithalten. Er fuhr seine 32 km in einer kleineren Gruppe mit. Für ihn hieß es am Ende Platz 9.


Mit freundlichen Grüßen

Sven Hülße